FörderAuftrag 5.0
aus ErtragsSicht:

 

Je mehr erlebbaren Nutzen du für deine Kunden stiftest, desto mehr sind deine Kunden bereit, langfristig gut für ihre Produkte und Dienstleistungen zu zahlen.

 

Der Ertrag ist nicht das ZIEL. Sondern das ERGEBNIS.

§1 FörderAuftrag. Zweck der Genossenschaft...
 

Klar: Es muss sich rechnen. Es muss sich lohnen. Sonst könnt ihr auf Dauer keine MehrWerte für eure Kunden / MitInhaber schaffen.

 

Ergebnisse ergeben sich

Erfolge erfolgen

 

Als Jugendlicher habe ich angefangen, im elterlichen Großhandel mitzuarbeiten.

Mit 22J habe ich das Unternehmen übernommen. 15 Mitarbeiter 2,5 Mio. Umsatz. 

Mit 27J hatte das Hamsterrad mich völlig aufgesaugt.

Mit 32 hatte ich für mich die 1TageWoche und für meine Mitarbeiter Wunsch-Gehalt, Wunsch-Auto und WunschArbeits-Zeit eingeführt.

Danach haben wir verdreifacht auf 7.5 Mio. Umsatz mit 23 Mitarbeitern.
1994 InnovationsPreis.
2001 habe im Alter von 39J gut verkauft.
Schon parallel hatte ich Trainings für die FirmenkundenBerater entwickelt. Der BVR hat 2003 mein Konzept als Grundlage für den VR-FinanzPlan Mittelstand übernommen.
EKS StrategiePreis 2006.
BVR ProFiSiegel 2010. 

Im D-A-CH Gebiet bin ich der einzige Unternehmer, der FikuBerater trainiert.

Ich kenne beide Seiten:
Bank und Unternehmen. Das macht es einzigartig. Ich begleite heute beide Seiten.
Für Unternehmer
den Weg zur Übernahme,
den Weg zur 1TageWoche, den Weg zur Übergabe.
Bin akkrediertes Mitglied im KMU-BeraterVerband und BaFa-Berater.

Immer Out-of-the-box. Immer KundenNutzen-orientiert. Alles außer gewöhnlich.

 

Persönliche unternehmerische Freiheit
ist das, was mich antreibt.

 

www.ulrichzimmermann.info
www.hikeandstrike.com

Mein PodCast WegeBedarf
 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Zimmermann GmbH